#1 Grundlagen

Spanien ist für den deutschen Mittelstand ein hochattraktiver Standort für Investitionen. Doch die Wahl der Gesellschaftsstruktur kann große Auswirkungen auf die Steuerbelastung haben. Willi Plattes, Maike Balzano und Christian Flegler erklären in dieser Folge des Podcasts das Konzept des Betriebsstättenmodells. Die von European Accounting entwickelte Schnittstelle zur DATEV erleichtert dabei die Buchhaltung und der Steuerverwaltung länderübergreifend.


#2 Giftschrank

Teil zwei unserer Serie über unsere DATEV-Lösung. Wir öffnen den Giftschrank aus Verordnungen, Vorschriften und Gesetzen, die bei der Einrichtung einer Betriebstätte einer deutschen GmbH & Co KG in Spanien relevant werden. Maike Balzano, Christian Flegler und Willi Plattes erklären, welche Dokumentationspflichten bestehen, welche Fallstricke ohne eine ausreichende interne Kontrolle lauern und was bei Darlehensverträgen zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft zu beachten ist. Nebenbei fallen einige Begriffe, mit denen man jedes Scrabble-Spiel gewinnt.


#3 Gründung einer Betriebsstätte in Spanien

Im dritten Teil unserer Serie über die DATEV-Lösung gehen wir in die Praxis: Wie gründet man in Spanien eine Betriebsstätte einer deutschen GmbH & Co KG? Maike Balzano und Christian Flegler erklären Schritt für Schritt, welche Voraussetzungen sowohl auf deutscher als auch auf spanischer Seite im Vorfeld der Gründung erfüllt sein müssen. Welche Dokumente müssen vorliegen? Wieviel Zeit brauchen die einzelnen Schritte? Welche Informationen braucht European Accounting, damit die DATEV-Schnittstelle genutzt werden kann? Und nicht vergessen: Das Modell funktioniert nur, wenn die Betriebsstätte auch gelebt wird!