Mit teilweise radikalen Änderungen hat das neue Tourismusgesetz im Sommer 2017 die Ferienvermietung auf neue Grundlagen gestellt. Doch der Lärm um die Gesetzesnovelle und ihre Folgen übertönt die Klagerufe aus einer ganz anderen Ecke: Im Bereich der Umsatzsteuer haben deutsche und spanische Finanzämter mit abweichenden Interpretationen der EU-Normen ein neues Problem geschaffen. Der Eigentümer der Ferienimmobilie riskiert, doppelt zur Kasse gebeten zu werden. Doch auch dafür gibt es eine Lösung, die wir bei dieser Veranstaltung darlegen.