Skip to main content

Hypotheken | Immobilienkauf Spanien

Nicht selten ist im Grundbuch als Belastung eine Hypothek eingetragen. Während in Deutschland das typische Finanzierungsmittel beim Immobilienerwerb die Grundschuld ist, so ist dies in Spanien die Hypothek. Es können auch durchaus mehrere Hypotheken eingetragen sein. Dies allein ist noch kein Grund zur Sorge, kann jedoch auf die finanziellen Schwierigkeiten des Verkäufers hindeuten, wenn die Immobilie „überschuldet“ ist. In letzterem Fall sollte äußerste Vorsicht bei den Zahlungen an den Verkäufer, insbesondere bei der Überweisung des Optionspreises auf das Privatkonto des Verkäufers geboten sein. Liegt eine Hypothekenbelastung vor, so bestehen zwei Möglichkeiten: Entweder man tritt in die Hypothekenkonditionen des Verkäufers ein oder die Hypotheken müssen vor Erwerb der Immobilie gelöscht werden. Letzteres geschieht in der Regel beim Notartermin, bei dem auch der Kauf besiegelt wird, durch Übergabe eines Schecks an die Bank und entsprechende Unterschrift einer Löschungsurkunde.