Skip to main content

Gütertrennung | Durch Ehevertrag geregelter Güterstand

Güterstand zwischen Ehegatten, der durch notariellen Ehevertrag abweichend vom gesetzlichen Güterstand der Zugewinngemeinschaft vereinbart werden kann. Durch die Gütertrennung sind die beiden Vermögen der Ehegatten sowohl eigentumsrechtlich als auch haftungsrechtlich völlig von einander getrennt. Bei Beendigung der Ehe findet auch kein Zugewinnausgleich statt. Gegenüber Dritten wirkt die Gütertrennung nur, wenn sie ins Güterstandsregister eingetragen oder Dritten bekannt ist, §1414BGB