Die in Artikel 38 I CCom kodifizierten Grundsätze ordungsmässiger Buchführung (Principios Contables Generalmente Aceptados) werden im spanischen Buchführungsplans – PGC präzisiert. Es war im Übrigen insbesondere die private Berufsorganisation Asociación Española de Contabilidad y Administración de Empresas (AECA), die in Spanien für die Verbreitung der GoB sorgte, die in der folgenden Abbildung im Einzelnen aufgeführt sind:

  • Grundsatz der Vorsicht (Principio de prudencia)
  • Grundsatz der Unternehmensfortführung (Principio de empresa en funcionamiento)
  • Grundsatz der Verursachung (Principio del registro)
  • Anschaffungskostenprinzip (Principio del precio de adquisición o del coste de producción)
  • Grundsatz der Periodenabgrenzung (Principio del devengo)
  • Zusammenhang der Erträge und Aufwendungen (Principio de correlación de ingresos y gastos)
  • Grundsatz des Saldierungsverbots (Principio de no compensación)
  • Grundsatz der Stetigkeit (Principio de uniformidad)
  • Grundsatz der Wesentlichkeit (Principio de importancia relativa)
  • Grundsatz der Einzelbewertung (Principio de valoración separada)
  • Grundsatz der Zahlungsunabhängigkeit (Principio del devengo)

Artikel 34 II CCom legt als Generalnorm für die Aufstellung  des Jahresabschlusses ein getreues Bild der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage fest.

Diese Norm hat nach Artikel 34 III und IV CCom im Unterschied zum deutschen Bilanzrecht Vorrang vor den einzelnen Rechnungslegungsvorschriften (overriding principle), wenn deren Beachtung die Erreichung dieses Ziels nicht gewährleistet. In Deutschland soll die Beachtung der Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung und dabei vor allem des Vorsichtsprinzips vorrangig dem Gläubigerschutz dienen.

In Spanien dient der Jahresabschluss vor allem der Informationsvermittlung über die Unternehmenslage, die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung treten hinter dieses Ziel zurück. Die Informationsfunktion bildet damit – wie auch in der angelsächsischen Rechnungslegung oder dem International Accounting Standards – die Hauptfunktion für den  spanischen Jahresabschluss.