Seit Montag 11.5. befindet sich Mallorca in der Phase 1 der von der spanischen Zentralregierung veranlassten Lockerungsmaßnahmen. Damit geht eine größere Bewegungsfreiheit und eine Öffnung der wirtschaftlichen Aktivität einher. Erlaubt ist ab sofort folgendes:

  • Reisen zum Zweitwohnsitz, insofern er in der gleichen Provinz, bzw. im Fall Mallorcas auf der gleichen Insel
  • Ein Pkw mit bis zu 9 Plätzen darf voll besetzt werden, wenn alle Insassen gemeinsam in einem Haushalt leben. Ansonsten gelten bei Fahrten die bisherigen Regeln.
  • Besuch von Restaurants und Bars. Diese dürfen nur die Außenbereiche öffnen und bis zu 50 Prozent der Tische aufstellen. Maximal zehn Personen dürfen an einem Tisch sitzen, der Sicherheitsabstand ist einzuhalten. Eine zeitliche Beschränkung gibt es nicht.
  • Private Besuche von Familien und Freunden. Maximal zehn Personen dürfen sich in einem Haus oder einer Wohnung treffen. Die Sicherheitsabstände sind einzuhalten. Treffen in der Öffentlichkeit, etwa auf einer Plaza, sind nicht gestattet (Ausnahme: Gaststätten).
  • Touristische Betriebe dürfen wieder öffnen und angesteuert werden, allerdings nur in der gleichen Provinz oder auf der gleichen Insel.
  • Geschäfte mit einer Ladenfläche von weniger als 400 Quadratmetern dürfen wieder öffnen, allerdings unter Einhaltung strenger Sicherheitsbestimmungen.
  • Kulturorte und Gotteshäuser dürfen bis einer deutlich reduzierten Kapazität öffnen.
  • Die Ausgangszeiten bleiben dieselben wie in der Phase 0. Joggen und Spazierengehen zwischen 6 und 10, sowie 20 und 23 Uhr. Ältere Menschen dürfen zwischen 10 und 12 sowie 19 und 20 Uhr spazieren gehen. Kinder zwischen 12 und 19 Uhr. Ausgenommen von diesen Beschränkungen sind Besuche von Gaststätten sowie Einkäufe oder Fahrten zum Arzt.
  • Spazierfahrten sind nicht erlaubt. Bei Kontrollen muss ein konkretes Ziel angegeben werden können.

Die Phase 1 dauert mindestens zwei Wochen.

Alle Informationen zu Steuern und Recht während der Coronakrise finden Sie bei unserer Corona-Taskforce.