Die Balearenregierung hat angesichts der in den vergangenen Wochen stark gestiegenen Corona-Infektionszahlen am Freitag (28.8.) neue Maßnahmen verabschiedet. Dazu gehört auch eine verschärfte Maskenpflicht am Arbeitsplatz:

Die Verwendung von Masken ist an Arbeitsplätzen obligatorisch, außer in offenen Räumen, in denen der zwischenmenschliche Abstand von 1,5 Metern zwischen den Arbeitnehmern gewährleistet sein muss, oder in geschlossenen Räumen, in denen nicht nur der zwischenmenschliche Abstand von 1,5 Metern zwischen den Arbeitnehmern gewährleistet sein muss, sondern auch physische Trennsysteme eingerichtet wurden, die die Sicherheit dieser garantieren. In jedem Fall ist es obligatorisch, sie zu benutzen, wenn man sich in den Gemeinschaftsräumen bewegt.

Zu den weiteren Regelungen gehört unter anderem das absolute Rauchverbot in der Öffentlichkeit und eine strengere Maskenpflicht bei Restauranbesuchen. Seit Freitag darf die Maske nur in den Momenten abgenommen werden, wenn man isst und trinkt. Beim Warten auf das Essen muss die Maske getragen werden.

Quelle: BOIB

Neue Corona-Hotline

Gleichzeitig hat die Regionalregierung eine neue Hotline aktiviert, die man kontaktieren kann, wenn man Corona-Symptome verspürt oder wenn man mit jemandem in Kontakt war, der positiv getestet wurde: +34 900 100 971

Die Behörden weisen darauf hin, dass dies keine Notrufnummer ist. Wenn man akut Hilfe braucht, gilt weiterhin die 061.