Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.

News

Illegale Ferienvermietung: 500 Anzeigen im ersten Halbjahr 2018

Zwischen Januar und Juli 2018 gingen beim Tourismusministerium der Balearen 494 Anzeigen wegen angeblich illegaler Ferienvermietung von Immobilien auf Mallorca ein. Das waren durchschnittlich 2,7 Anzeigen pro Tag.

Auf das Jahr hochgerechnet bedeutet das einen erheblichen Anstieg: 2012 wurden lediglich 77 Anzeigen registriert, im Jahr 2016 immerhin schon 379, in diesem Jahr könnte die 1000er-Marke gerissen werden. Dazu trägt eine neue App bei, mit dem jedermann kontrollieren kann, ob eine bestimmte Adresse über die Erlaubnis zur Ferienvermietung verfügt.

Allerdings hat das unverändert unterbesetzte Inspektorenteam (15 Beamte) im ersten Halbjahr 2018 nur 48 Verfahren eröffnet, in allen anderen Fällen war die Beweislage zu dünn. (Quelle Diario de Mallorca)

Eine zweite erhöhte Gefahr droht irregulären Vermieter vom Finanzamt, denn per Anfang 2018 müssen Mittleragenturen den Steuerbehörden detailliert Auskunft über alle vermittelten Vermietungen geben.