Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß.

News

AUS für Immobiliengesellschaften – drei neue BFH-Urteile

Die höchste Instanz der deutschen Finanzgerichtsbarkeit, der Bundesfinanzhof (BFH), hat mit drei aktuellen und noch nicht im Bundessteuerblatt veröffentlichten Urteilen einen neuen Grundsatz für die steuerliche Behandlung von Immobiliengesellschaften aufgestellt. Es gilt nunmehr der Grundsatz der Kostenmiete, was zu einer zu versteuernden Rendite von knapp 7 % (sieben) - so der BFH -  führen kann. Damit hat sich diese auf Mallorca – und auch in Spanien und weltweit – sehr verbreitete Gestaltungsform des Immobilieneigentums praktisch erledigt. Für die Gesellschafter bestehender SLs und GmbHs mit Immobilieneigentum in Spanien bedeutet das die rückwirkende Einführung eines Prinzips, das zu einer Verfahrensflut führen wird.