Um das hier vorliegende System zu entwickeln, welches in der Lage ist, reale Ziele in der realen Welt darzustellen, mussten eine Vielzahl von verschiedenen Systemen, Programmen, Prozessen und komplexen rechtlichen Vorgaben in einer Weise integriert werden, dass sie zusammenarbeiten. Die Systemintegration war mit die schwierigste Arbeit bei dem Aufbau dieser Plattform. Die verschiedenen Systeme haben jeweils eindeutige Beschränkungen, Unsicherheiten und Veränderungs- und Ausfallmodi. Aus all diesen Gründen gebührt dem 12-köpfigen Entwicklerteam dieser Plattform größten Respekt, da diese Herausforderungen und Schwierigkeiten angenommen und gelöst wurden.

Auch dank des beispielhaften Einsatzes der beiden DATEV-Mitarbeiter Carola Loy und Markus Heubeck konnten wir zeitnah eine praxistaugliche Lösung für die Daten- und Belegtransfers aus der spanischen Buchhaltung in die DATEV-Welt präsentieren. An dieser Stelle muss erwähnt werden, dass es unserer Kenntnis nach bisher noch nie gelungen war, einen Belegtransfer aus fremden IT-Systemen in die DATEV-Welt vorzunehmen.

Anhand der beiden folgenden Abbildungen ist ein wenig erkennbar wie die Komplexität inhaltlich und auch technisch defragmentiert und dann in eine neue anwenderfreundliche und praxistaugliche Anwendung überführt wurde.