Wenn Sie mehr über die Besteuerung der Wohn- und Ferienvermietung erfahren möchten, besuchen Sie uns: www.ferienvermietung-mallorca.net
VERGLEICHEN SIE DIE STRUKTUREN. DIE ENDSTEUERBELASTUNG SCHWANKT ZWISCHEN 46 % UND 25 %
SteuerStruktur 1Struktur 2Struktur 3Struktur 4Struktur 5Struktur 6
Steuerlast in Spanien362,50 €250,00 €250,00 €362,50 €250,00 €250,00 €
Steuerlast in Deutschland97,50 €195,94 €187,50 €0,00 €0,00 €0,00 €
Steuerlast Total460,00 €445,94 €437,50 €362,50 €250,00 €250,00 €
Effektive Steuerrate46,00 %44,59 %43,75 %36,25 %25,00 %25,00 %
Die meisten Fehler machen Unternehmer, wenn es ihnen gut geht, nicht wenn es schlecht geht

Neues Fachbuch

Erfolgreiche Wohn-
und Ferienvermietung
auf Mallorca:
Risikovermeidung bei ungewisser Rechtslage für deutsche Nichtresidenten

zur Leseprobe

GmbH – S.L. & S.C.

Struktur 3

Eine deutsche GmbH gründet in Spanien eine Sociedad de responsabilidad Limitada (S.L. genannt) und eine Sociedad Comanditaria (S.C. genannt). Die S.L.& S.C. ist mit der deutschen GmbH & Co. KG vergleichbar. Diese Gesellschaftsform wird in Spanien nicht als Personengesellschaft sondern als Kapitalgesellschaft behandelt. 

Struktur

 


Gesellschafter

GmbH

100 %
99,9 %

S.L.U.

0,1 %

S.L. & S.C.

Rechtsgrundlage

  • Körperschaftsteuer: Da die spanische Personengesellschaft (S.L.& S.C.) in Deutschland als Betriebsstätte auf spanischen Boden angesehen wird, werden die Einkünfte aus der spanischen Personengesellschaft in Deutschland von der Besteuerung nach Art. 22 des DBA Deutschland/ Spanien freigestellt.

  • Persönliche Einkommensteuer: Ausschüttungen, Dividenden der Deutschen Kapitalgesellschaft an deren Anteilseigner sind mit 25% Abgeltungsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer zu besteuern.
  • Körperschaftsteuer: Kapitalgesellschaften und Personengesellschaften unterliegen mit einem Steuersatz von 25% in Spanien der Besteuerung.

  • Ausschüttung von Dividenden: Da der Gesellschafter (Deutsche GmbH) der spanischen Personengesellschaft (S.L. & S.C.) in Deutschland der Körperschaftsteuer unterliegt sind die Dividenden in Spanien nicht zu besteuern, die Regelung der Mutter-Tochter-Richtlinie und Art. 14. Steuervorschrift für nicht Ansässige finden Anwendung. Es wird kein Quellensteuerabzug vorgenommen.

Beispiel mit 1.000,00 € Gewinn in Spanien

Steuerbelastung in Deutschland
GmbH
Gewinn750,00 €
Steuerbetrag0,00 €
Gesellschafter
Gewinnanteil750,00 €
Steuersatz25,00 %
Steuerbetrag187,50 €
Steuerbelastung in Spanien
S.L. & S.C.
Gewinn1.000,00 €
Steuersatz25,00 %
Steuerbetrag250,00 €
Dividende
Dividende750,00 €
Quellensteuer0,00 €

Fazit

Gesamtsteuerbelastung:437,50 €
Gesamtsteuerrate:43,75 %